Das RFID Schachbrett

Die Technologie:

Die Erkennung der Figuren erfolgt mittels digitaler RFID (Radio Frequency Identification) Technologie. In jeder Figur befindet sich ein Mikrochip, dessen digitale Kennung drahtlos vom Brett ausgelesen wird. Durch diese Digitaltechnik werden die Figuren zuverlässig erkannt und das System arbeitet äußerst stromsparend. Die Batterien der Uhr reichen aus, um mehrere hundert Stunden lang Partien aufzuzeichnen. Gleichzeitig ermöglicht es diese Technologie, millimetergenau zu bestimmen, ob sich eine Figur noch auf einem Feld befindet. Eine gesamte Positionsbestimmung aller Figuren dauert weniger als 150 Millisekunden.

Grunddaten:

  • Intarsien     : Mahagoni/Ahorn
  • Brettgröße  : 54 cm
  • Feldgröße    : 57,5 mm
  • Gewicht       : ca. 2,8 kg
  • Die Stromversorgung erfolgt über NiCd- oder NiMH-Akkus (keine Alkalibatterien) der Schachuhr (4xAA). Die Laufzeit mit üblicher Kapazität (2000mAh) beträgt einige hundert Stunden und reicht daher für mehrere Turniere.
       

Anschlüsse

  • Anschlüsse für die Uhr (RJ-9) an beiden Seiten des Brettes, die Uhr kann beliebig an jede Seite angeschlossen werden.
  • Ein RJ-11 Anschluss an jeder Seite sorgt für die Verbindung zu einem weiteren Brett oder zum Rechner.
  • Mehrere Schachbretter werden in Reihe geschaltet und an einem oder beiden Enden mit dem Rechner verbunden.
  • Die Anschlüsse sind mit je zwei LEDs ausgestattet, die den Reset- bzw. Übertragungsvorgang anzeigen.

Interface